Eindrücke

Aktuelle Eindrücke zu mir und meiner Arbeit unter Schöner reiten - Eindrücke.

F. Etessami, Southdown Farm in Brixham (GB), 2005

Drei Wochen Unterricht bei Petra Schöner haben mein Reiten, meine Pferde und das Verhältnis zwischen meinen Pferden und mir grundlegend verändert. Petra arbeitet nicht mit einer statischen Lehrmethode. Der Schüler muss ständig mitdenken, sich in die Pferde hineinversetzen, Situationen im Zusammenhang erkennen, seinen Körper entdecken. Für denkfaule Leute, die ein fix und fertiges System benützen wollen, ist das nichts. Für jemanden, der zum Kern des Reitens vordringen möchte, ist Petra ein Gottesgeschenk, und ein besonders nettes dazu.

Melanie K., Appenweier, 2004

Bereits vor Jahren begann ich Unterricht bei Petra zu nehmen. Damals noch mit meinem Islandpferd Skuggi. Ich kaufte ihn 15-jährig und bis dahin lief er nur Pass - kein Schritt, kein Tölt, kein Trab. Nach viel gymnastizierender Arbeit und viel Zeit fanden wir im Gelände auf einmal auch den Trab, der bald auch immer sicherer wurde. Mit Petra's Unterstützung und dem Einfühlen in Skuggi's verschiedene Spannungszustände fanden wird auch bald einen recht klaren Viertakt.

Vreni H., Passau 2004

Bisher hatte ich bei verschiedenen Trainern Unterricht, mal bei Islandpferdeleuten, mal bei einer Dressurreiterin. Dies ging auch ziemlich lange gut. Aber vor eineinhalb Jahren machte ich Bekanntschaft mit Victor, einem Paso Fino Wallach, der mir inzwischen auch gehört - und ich bin so froh, dass ich seit zwei Jahren bei Petra Stunden habe. Mit "Schenkel hier, Zupfen dort, Druck da" wäre ich mit Victor nämlich nicht weit gekommen! Petra lernte (und lernt) mir, wie ich nur über Becken, Oberkörper und Stimme dem Pferd sagen kann, was ich von ihm will. Inzwischen ist schon der vierte Wochenendkurs mit ihr vorbei und ich habe kein einziges Mal erlebt, dass sie ungeduldig oder ärgerlich wurde; auch beim fünfzehnten Fehler erklärt sie einem noch ziemlich geduldig, was man anders machen soll. 

Was auch toll ist: Petra hat sich nicht auf eine Pferderasse spezialisiert! Da ist für jeden was dabei!
 Der einzige Nachteil: Petra kommt viel zu selten in unsere Nähe.

Barbara G., Psychotherapeutin, Regensburg 2004

Als ich mit 36 Jahren 2002 beschloss, mir endlich meinen lange gehegten Wunsch, Reiten zu lernen, zu erfüllen, ging es mir wie vermutlich vielen Späteinsteigern: Voller Hoffnungen und Elan rauf aufs Pferd, um dann überrascht, um nicht zu sagen entsetzt, festzustellen, wie schwierig feinmotorische Abstimmungen sein können und welche Grenzen einem der eigene Körper setzt. Die Verspannungen vom sitzenden Beruf fühlten sich noch schiefer an, eine Hüftseite klemmte und ein Bein kam mir plötzlich kürzer vor, beim Traben hoppelte ich im Sattel immer zur einen Seite und nach einer halben Stunde auf dem Pferd tat mir ein Knie weh.

Sabine B., Schweiz, 2004

Petra Schöner durfte ich während einem Berittblock im Einzelunterricht und Kurs erleben, was einfach toll war. Neben ihrer fachlichen Stärken zeigt Petra eine riesengroße Freude an ihrer Arbeit, sie ist inspirierend, einfühlend, vermittelt in einer verständlichen Sprache und hat das Ziel klar vor Augen. Dies spornt an, deswegen machen wir im Spätsommer weiter!