Mit meinem knapp 4-jährigen, gerade angerittenen Aegidienberger war ich anfangs unsicher, ob ein Reitkurs nicht zu früh ist. Ich habe Petra gefragt, ob sie die Teilnahme an einem halben Kurs für sinnvoll hält und sie hat mir Mut gemacht, dass wir einfach das üben, was er schon schaffen kann und sich in jedem Fall etwas zum Üben finden wird. Es hat sich herausgestellt, dass sie Recht behalten hat.

Petra hat mir viele Tipps gegeben, wie ich mit ihm gut weiter üben kann. Egal ob im Gelände, in unserem kleinen Roundpen oder in der Reithalle. Ich bin jetzt sehr zufrieden, da ich weiß, dass die Anfänge richtig waren und ich jetzt weiten machen kann.

Ich habe einige Sitzkorrekturen bekommen und konnte Petra in der Theorie zwischen den Reiteinheiten mit allen offenen Fragen löchern. Jetzt weiß ich nicht nur, wie ich meinen Sitz und meine Hilfengebung verbessern kann, sondern auch, warum es besser ist, es so und so zu machen.